Schulleben Klassenfahrten

Klassenfahrten

Klassenfahrten sind an der CDSC ein fester Bestandteil im Schuljahres-Kalender. Hier können die Berichte der Schüler und Lehrer über die beliebtesten "Schultagen" im Jahr nachgelesen werden.

Klassenfahrt nach Chiang Rai

  • 01 Klassenfahrt Kl. 7
  • 02 Klassenfahrt Kl. 7

Montag
Am 16. Februar - einem heißen und sonnigen Montag Morgen - haben wir uns am zentralen Busbahnhof in Chaing Mai getroffen. Wir mussten 15 Minuten warten und haben die Zeit genutzt, um uns aufgeregt über die bevorstehende Fahrt und unsere Plätze im Bus zu unterhalten und einige Snacks zu kaufen. Als der Bus endlich kam, haben wir unsere Koffer in den Gepäckraum geladen und sind mit unserem Handgepäck eingestiegen. Im Bus war es kühl und gemütlich, vielleicht fast zu kalt. Der Bus war ganz gut ausgestattet, hatte aber kein WC! Gegen 9.30 Uhr fuhren wir los. Während der Fahrt hörten einige Musik, andere lasen Bücher und ein paar Jungs machten Blödsinn. Dann haben wir angehalten und eine kurze Pause gemacht.

Nach dreieinhalb Stunden Fahrt sind wir am Busbahnhof in Chiang Rai angekommen. Es wurde sehr heiß. Gegen 14 Uhr sind wir endlich mit zwei Songthaews in unserem Guesthouse angekommen. Das Guesthouse sah nett aus. Eine Thai-Frau zeigte uns den ersten Stock und erklärte uns, dass die Lehrer im zweiten Stock untergebracht sein würden. Im ersten Stock waren eine Toilette, eine Küche, zwei Schlafräume für die Jungs und einer für die Mädchen mit einer weiteren Toilette. Wir haben unsere Sachen ausgepackt und wollten uns gerade etwas ausruhen, als unsere Lehrerin uns sagte, dass wir losgehen würden, um einige Tempel anzusehen. Zuerst haben wir aber ein Restaurant gesucht, da wir langsam hungrig wurden. Es war nicht einfach, einen guten Ort zum Essen zu finden. Wir haben uns ein paar mal verirrt und sind gefühlte Millionen von Kilometern gelaufen, bis wir endlich ein lokales Thai Restaurant gefunden hatten. Das Essen war in Ordnung, obwohl das Restaurant kein guter Ort für eine Pause war, da es laut und heiß war. Nach dem Essen haben wir eine Truhe voll mit Früchteeis gefunden! Jeder von uns aß mindestens ein Eis, einige sogar drei! Danach gingen wir zu unserem Guesthouse zurück, haben uns etwas ausgeruht und gingen anschließend auf den Night Bazar, als es dunkel wurde. Auf dem Weg dorthin haben wir eine tolle Show gesehen. In Chiang Rai steht ein großer Uhrenturm, der mit Gold dekoriert ist. Als es dunkel geworden war, veränderte er alle fünf Sekunden seine Farbe: rosa, blau, rot, grün usw. Es gab auch etwas Musik.

Auf dem Night Bazar waren viele Menschen aus unterschiedlichen Ländern. Wir sind direkt zu dem Bereich gelaufen, in dem es Essen zu kaufen gibt. Unsere Lehrerin gab jedem von uns 50 THB, damit wir uns etwas kaufen konnten. Wir hatten eine Stunde Freizeit. Einige von uns kauften lustige Dinge, wie z.B. ein Feuerzeug in Form einer Granate. Es war schon sehr spät geworden, so dass wir zurück gingen zu unserem Guesthouse und uns für die Nacht fertig machten. Die meisten von uns duschten, bürsteten sich die Haare, putzten Zähne und zogen sich um. Die Lehrer sagten uns, wir sollten gleich schlafen gehen, was wir natürlich nicht taten. Wir haben noch leise gespielt und sind dann schlafen gegangen.

Geon Young, (Taou)

Dienstag
Am Dienstag war eine Trekkingtour geplant. Um 8 Uhr holte uns der Guide am Guesthouse ab. Wir fuhren mit einem Pickup zum Startort. Die Tour sollte ungefähr sechs Stunden dauern. Nach ein paar Stunden Wandern machten wir Pause. Der Guide und seine Freunde haben uns etwas zum Essen zubereitet. Danach wanderten wir wieder weiter. Nach 2 Stunden kamen wir zu einem Wasserfall. Das Wasser war sehr kalt. Nach dem Wasserfall gingen wir weiter und besuchten ein Lahu-Dorf. Es war nicht mehr weit. Wir wanderten 2 Stunden bis wir fertig waren und der Pickup holte uns ab. Dann fuhren wir zurück zum Guesthouse.

Patrick, Freshy

Mittwoch
Am dritten Tag unserer Klassenfahrt haben wir eine Tagestour mit dem Fahrrad gemacht. Um 8 Uhr hat uns ein Taxi zu dem Haus unseres Guides gefahren, wo wir unsere Fahrräder bekamen. Wir sind dann zu dem weißen Tempel gefahren, wo wir Mittag gegessen haben. Nach dem Essen haben wir den Tempel besichtigt und uns die großen Wandbemalungen angesehen. Wir haben auch ein paar Münzen in die Quelle geworfen, denn die Leute sagen, das macht glücklich. Danach sind wir weitergefahren zu einem Wasserfall. Auf dem Rückweg vom Wasserfall hatte Elmar einen Unfall und hat sich die Knie und Beine verletzt. Von dem Wasserfall aus sind wir mit dem Taxi zurück ins Guetshouse gefahren. Um 18 Uhr haben wir in dem Thai Restaurant gegessen, wo wir jeden Abend hingingen.

Elmar und Simon

Donnerstag
Am Donnerstag Morgen sind wir um 7 Uhr aufgestanden und haben gefrühstückt. Um 9.45 Uhr sind wir in eine Kunstgallerie gegangen. Danach sind wir zu “The Black Houses” gegangen, was ein Flop war. Eine Stunde später haben wir Elmar verloren, einen Freund aus der 7. Klasse, aber wir haben ihn wiedergefunden. Anschließend sind wir zum “Central Plaza” gelaufen. Wir haben bei KFC gegessen und sind shoppen gegangen, das war schön. Danach sind wir zum Hilltribe Museum gegangen, das war auch schön. Am Ende sind wir zurückgegangen zum Guesthouse und haben etwas gegessen.

Melanie

 

Schulleben Klassenfahrten

 

Themenlogo ZFA Logo MM CCT2 logo sor-mor-sor KMK rgb