Startseite Aktuelles Schillers „Räuber“ an der CDSC

Aktuelles

Schillers „Räuber“ an der CDSC

IMG 0344

Mit 22 schrieb Schiller seine berühmten „Räuber“. Intrigen und Eifersucht um die Frage, wer ist des Vaters liebster Sohn, spielen darin eine nicht unbedeutende Rolle.


Mit 14 schrieben die Schüler*innen der 9. Klasse unserer Schule ihr Drama, in dem sie diese Frage in den Mittelpunkt stellten. Natürlich geht es auch um die Liebe und gestorben wird im Stück genau so viel wie im Original. Den Zuschauer*innen bleibt noch eine Denkaufgabe: Wird Karl Moor in Leipzig beim Studieren des Rechts erkennen, wie sehr er seinem Bruder unrecht getan hat?
Zu sehen war das Stück am Montag (27.05.) zur Andacht und die Zuschauer*innen kamen dabei voll auf ihre Kosten. Mit Leidenschaft, Witz und Charme spielten unsere Neuntklässler*innen und diese Begeisterung übertrug sich auf das Publikum. Als Lohn gab es den verdienten Applaus. Und alle hoffen, dass es noch nicht das letzte Stück von ihnen war.
Danke an die Klasse 9 und ihrem Lehrer Bernd George für eine knappe halbe Stunde Theatererlebnis.

IMG 0381IMG 0376

IMG 0452IMG 0378

IMG 0444

Startseite Aktuelles Schillers „Räuber“ an der CDSC

 

Themenlogo ZFA Logo MM CCT2 logo sor-mor-sor KMK rgb